Zur Hauptseite

KaPeGe - allgemein
QR-Code:
QR-Code
100 % PHP 5.4.45  
Zu meinem kleinen Sudelbuch Zu den Schüttelreimen Zur Kletterecke Zur Radelecke

Darf ich vorstellen: Mein Rad fürs Gelände.

Lenkergriffe Sattel vorderer Stoßdämpfer hinterer Stoßdämpfer Seilzug zum vorderen Umwerfer Beginn des Bowdenzugs Aufschlagschutz am Ausfallende Scheibenbremse Cannondale Super V1000 "Team Volvo" Es ist das Super V1000 "Team Volvo" von Cannondale.
Modell von 1999.

Ja, ist ja schön und gut, aber warum ausgerechnet diese bescheuerten Farben? Volvo gibt's in Schweden. Und die schwedische Fahne hat die Farben gelb und blau. Deshalb also.
Klicke auf das Teil des Rades, zu dem Du mehr wissen willst

Das Rad sieht ja ganz nett aus, hat aber auch ein paar Haken:

Gut an dem Radel finde ich hingegen den vorderen Stoßdämpfer. Auf dem Lenkkopf ist ein Drehknopf mit fünf Rasten, der die Dämpfungshärte des Stoßdämpfers einstellt. Die Federhärte hingegen wird durch Aufpumpen mit der Spezialluftpumpe erhöht. Das Ventil dazu sitzt allerdings so ungünstig im Kopf der Ausfallenden, daß man das Vorderrad ausbauen muß.

Nachgerüstet:
Zurück zum ganzen Rad Ansicht von hinten-links:
Das Stück offenliegenden Seilzug, das vom Kurbelgehäuse zum vorderen Umwerfer bloßliegt, habe ich mit vier gelben Magura-Gummis abgedeckt. Der Dreck - und vor allem das Wasser - findet nämlich ultimativ schnell seinen Weg in den Bowdenzug. Im ersten Winter ist mir dann auch prompt der Seilzug darin festgefroren!
Die Unterseite des Hauptrohres. Oben rechts geht's in Richtung Lenker. Auch hier verhindert ein Magura-Gummi das Eindringen von Wasser. Zurück zum ganzen Rad
Zurück zum ganzen Rad

Auch der hintere Stoßdämpfer freut sich, wenn er nicht vom Hinterreifen mit Dreck vollgesabbert wird. Der Schutz ist eigentlich für eine Federgabel gedacht, paßt aber vom Umfang her, ist nur zu lang. Neulich hat mir jemand gesagt, darunter würden Dreck und Rost fröhliche Urständ feiern; Das kann ich allerdings bisher nicht bestätigen. Bei mir ist alles o.k.
Zurück zum ganzen Rad

Ein Schutz vor dem Aufschlagen der Kette auf dem Ausfallrohr ist ebenfalls dringend nötig. Ich habe rechts den Rest der Schutzmuffe vom hinteren Stoßdämpfer umgelegt und weiter links - über der gelben Schrift - einen selbstklebenden Aufschlagschutz angebracht.
Außerdem sieht man hier schön die Speichenreflektoren.
Scheibenbremse

So eine Scheibenbremse vorne ist eine feine Sache; gerade, wenn es naß und/oder dreckig hergeht. Und daß man die Bremskraft bei Scheibenbremsen nur schlecht dosieren kann, ist nur ein Gerücht. Ich vertraue hier auf die Luise von Magura. Bremsausfälle durch heißlaufende Scheibenbremsen hatte ich auch noch keine.
Bei der Montage kann es sein, daß man je nach Nabe zusätzliche, nicht im Lieferumfang befindliche Beilagscheiben braucht! Der Blick auf dem Bild geht nach vorne-unten. Die zwei Nasen im unteren Bildteil zeigen die Positionen der Bremsscheiben; hier sieht man, wie viel Bremsbelag noch drauf ist.
Außerdem gibt es Bremsscheiben mit unterschiedlicher Anzahl von Befestigungsschrauben (Scheibe auf Nabe). Nur die Aufnahme des Bremssattels an den Rahmen ist zum Glück standartisiert - nur es gibt leider zwei Standards.
Beilagscheiben
Big Apple von Schwalbe
Für die Straße habe ich mir die "Big Apple"-Reifen der Fa. Schwalbe montiert. ETRO 60-559, oder 26" x 2.35
Hinten paßt der Reifen haarscharf, vorne prima. Das Fahrgefühl ist "wie auf Wolken"; Unebenheiten und kleinere Bordsteinkanten schluckt der Reifen ohne daß man was merkt, die Reifen sind äußerst leichtläufig; es sind halt Breitreifen, die laufen ja immer leichter als schmale. Rennreifen sind nur so schmal, weil sie weniger Segelfläche bieten (1/6 der Fläche von Breitreifen), sonst haben sie nur Nachteile:
  • Leichtläufig nur bei extrem hohen Luftdruck (Spezialpumpe)
  • Bordsteinkanten: kannste vergessen
  • seitlich Rampen hochfahren: kannste vergessen
  • Scherben: Peng! statt pfft…

Anregungen, Fragen, Verbesserungsvorschläge?
Mailt mir alles unter meine Radel-E-Mail-Adresse


Schritt zurück An den Seitenanfang Zur Radelecke Zur Hauptseite E-mail an: Radeln Schritt vorwärts Navigation
© 1999-2017 bei KPG (www.kapege.de)
Bei Problemen mit der Seite hilft eine Mail an den Webmaster. Du bist seit 0 Minuten bei KaPeGe.

Ranking-Hits