Zur Hauptseite

KaPeGe - allgemein
QR-Code:
QR-Code
100 % PHP 5.4.45  
Zu meinem kleinen Sudelbuch Zu den Schüttelreimen Zur Kletterecke Zur Radelecke

| Überblick | | seitlicher Versatz | | Weitere Umbauten |


"carrie m1" von Roland

Mein neuester
Gekauft habe ich ihn mir am 19.5.2006
 Anhänger

Auf der Liegerad-Messe in Germersheim habe ich auf dem Stand der Fa. Roland einen Fahrradanhänger entdeckt, dem ich sofort "verfallen" war:

Der carrie m1 von Roland; Foto von der Spezialrad-Messe in Germersheim

Ein Lastenanhänger mit Tiefdeichsel, Federung und in Modulbauweise. Den wollte ich haben! »

Da es auf der Messe noch einen Bewerber für den Anhänger gab, versprach mir die nette Dame vom Roland-Werk, ich würde im Zweifelsfall auch so einen Hänger und ebenfalls zum Messepreis bekommen. So kam es dann auch. Allerdings wollte ich eine etwas andere Ausstattung: Statt der Reling eine zweite Reihe Bordwände und statt der Planenabdeckung (nicht im Bild) einen festen Aludeckel.

Lieferung
Der Hänger kam dann in zwei riesigen Kartons an. Alle Teile waren perfekt verpackt; allerdings hatte alleine die Plastikverpackung (diese Folie mit den kleinen Luftkissen drin) ein Volumen von 120 Litern! Dazu kamen noch die zwei Pappkartons. Aus ökologischer Sicht natürlich ein Wahnsinn, aber aus der alles-kommt-heil-an-Sicht perfekt.
Meine erste Fahrt mit dem Anhänger hat mich deshalb auch zum Wertstoff-Hof geführt, wo ich das ganze Verpackungsmaterial wieder loswurde.
Lieferung

Beim Zusammenbau gab es dank des Handbuchs kaum offene Fragen. Drei Dinge waren allerdings nicht erklärt:

Gewicht

Rahmen mit Ständer, ohne Holzplatte und Räder 4,5 kg
Anhänger kpl. ohne Reling 9,5 kg
mit einer Reling 12 kg
mit zwei Relings 14,5 kg
Ständer 0,85 kg
Deckel 2 kg
max. Zuladung im Handbetrieb 100 kg
max. Zuladung als Fahrradanhänger 40 kg

Das Ladevolumen beträgt pro Reling 60 cm³ (Liter).
In Bierkästen ausgedrückt:
Bier im Hänger

Im Einsatz
Die Fahreigenschaften verbessern sich, wenn der Anhänger voll beladen ist. Selbst mit 40 kg Ladung (fast 60 kg Zuglast) fährt sich das Gespann noch brauchbar. Man merkt aber dann eine deutliche Längsschwingung; sprich, das Fahrrad wird abwechselnd etwas gebremst und beschleunigt. Solange keine Steigung kommt, ist aber selbst das Gewicht des leeren Hängers deutlich spürbar.
Im Einsatz

Bereift ist der Anhänger mit den neuesten Schwalbe "Big Apple"-Reifen (die mit dem Pannenschutz). Die Räder haben einen Durchmesser von 16 Zoll und haben 36(!) Speichen (radial eingespeicht). Einziges Problem: An den Ventilnippel kommt man mit einer Billigluftpumpe vielleicht noch ran, aber nicht mit einer Luftpumpe, die einen Verschlußspannhebel hat. Außerdem haben die Schläuche die simplen Fahrradventile (Dunlopventil). Die sind leider nur bedingt für den hohen Druck der Mäntel (5 bar) geeignet. Besser wäre hier das französische (Sclaverand) oder Autoventil (Schrader) gewesen. Ventile bei Wikipedia

Weiter geht's mit: seitlicher Versatz


Schritt zurück An den Seitenanfang Zur Hauptseite E-mail an: Peter Schritt vorwärts Navigation
© 1999-2017 bei KPG (www.kapege.de)
Bei Problemen mit der Seite hilft eine Mail an den Webmaster. Du bist seit 0 Minuten bei KaPeGe.

Ranking-Hits