Zur Hauptseite

KaPeGe - allgemein
QR-Code:
QR-Code
100 % PHP 5.4.45  
Zu meinem kleinen Sudelbuch Zu den Schüttelreimen Zur Kletterecke Zur Radelecke

| Überblick | | seitlicher Versatz | | Weitere Umbauten |


Die Deichsel und die Fahrspur des Hängers

Die Deichsel gibt es nur in einer Bauform und sie ist eigentlich für den breiteren "carrie m2" gedacht, der "m1" läuft mit der Deichsel seitlich versetzt. Die Fa. Roland klärt diesen Mangel derzeit mit der Fa. Weber, welche die gesamte Deichsel herstellt. Allerdings habe ich nach 5 Monaten immer noch nichts von der Fa. Roland gehört, so dass ich zur Selbsthilfe griff (s.u.). Derzeit kann ich nur dringend davon abraten den Carrie m1 (nicht m2) zu kaufen, da dieser aberwitzig schlechte Fahreigenschaften hat!

Spurlage
Der Anhänger läuft nicht mittig hinter dem Fahrrad, sondern links versetzt. Das Fahrverhalten ist dadurch sehr merkwürdig. Man weiß außerdem nie genau, wo sich die Räder des Anhängers gerade befinden, weil sie asymmetrisch hinter einem laufen.
Am Liegerad gibt es kein großes Problem mit Kurven, da der kleinste Radius des Liegerades größer ist als der des Anhängers.
Der Vorteil dieses Versatzes nach links ist, daß man von Autofahrern in noch größerem Abstand überholt wird und man selbst ziemlich weit rechts fahren kann. Auch kommt der Hänger bei Linkskurven und beim Linkswenden fast zum Stehen, was ein Umkippen erschwert.
Der Nachteil ist, daß er in Rechtskurven demnach relativ schnell fährt und entsprechend leichter umkippt. (Alles schon ausprobiert. Schlecht!) Der Anhänger landet bei einem Sturz auf der Achsspitze (dem kleinen Gummipfropfen) und oben auf dem Kunststoff-Gelenk der Abdeckplatte.
Ein weiterer Nachteil ist die dadurch größere Gesamtbreite des Gespanns, was ein Durchfahren von Engstellen erschwert.
Beim Bremsen schiebt der Anhänger seitlich auf das Hinterrad und bringt es problemlos zum Ausbrechen nach rechts.
Spurlage
Anschlag Linkskurve
Linkskurve
Anschlag Rechtskurve
Rechtskurve
Anschlag Rechtskurve von oben
engste Rechtskurve von oben
Anschlag Rechtskurve
Rechtskurve
Meine Lösung
Verlegt man die vordere der beiden Schrauben der seitlichen Deichselaufnahme nach außen, erhält man automatisch den gewünschten Versatz. Durch den Winkel an der Deichsel ändert sich die Spur des Hängers nach rechts.Deichsel
Meine Lösung
Umbau an der Deichsel Der Umbau ist recht einfach gemacht.
Dass er auf eigene Gefahr geschieht, versteht sich hoffentlich von selbst!
Man braucht dazu ein Lochband (idealerweise mit 6-mm-Löchern). Ich hatte nur ein Lochband mit 4 mm großen Löchern. Zwei davon habe ich aufgebohrt, um die vordere Langschraube durchzubekommen. Zwischen der Aufnahme der Deichsel (das Teil aus Kunststoff) und der Langschraube habe ich noch Beilagscheiben untergelegt, damit der Höhenunterschied zum Rahmen ausgeglichen wird.
Die hintere Schraube wird wieder fest angezogen. Sie ist die eigentliche Kraftaufnehmerin! Durch das feste Anziehen wird der Rahmen auf die Deichselaufnahme (das Ding aus Kunststoff) gequetscht und hält so die Spur!
Durch das nun verwaiste Loch im Rahmen habe ich oben und unten je eine Spaxschraube mit 15mm Länge durchgetrieben. Die Schraube habe ich mit einer Mutter auf Abstand gehalten, weil sie sonst die Deichselstange durchbohren würde. Die Spaxschraube fixiert die Deichselaufnahme aus Kunststoff. Zusätzlich habe ich in den entstandenen Spalt im Rahmen einen zurechtgeschnittenen Korken gesteckt, um ein Arbeiten während der Fahrt zu dämpfen. Spaxschrauben-Länge
Kein Versatz mehrAn dem mittleren der drei Schraubenköpfe vorne am Hänger sieht man, dass er nun vor dem Hinterrad steht. Noch ein Bild vom Versatz
Nun ist der Versatz ausgeglichen!
Im Fahrbetrieb
Der Hänger folgt dem Rad nun mittig, dadurch stößt er beim Wenden nach rechts jedoch am Hinterrad an. Fährt man mit dem Rad zwischen zwei Schlaglöchern durch, kann man sicher sein, dass der Hänger beide Schlaglöcher erwischt.
Im Fahrbetrieb
Anschlag Linkskurve
Anschlag Linkskurve 2
Anschlag Rechtskurve
Anschlag Rechtskurve 2
Da man jedoch nur selten rechtsrum wendet, ist das halb so schlimm.

Weiter geht's mit: Weitere Umbauten


Zurück zur vorigen Seite An den Seitenanfang Zur Hauptseite E-mail an: Peter Weiter zur nächsten Seite Navigation
© 1999-2021 bei KPG (www.kapege.de)
Bei Problemen mit der Seite hilft eine Mail an den Webmaster. Du bist seit 0 Minuten bei KaPeGe.

Ranking-Hits