Zur Hauptseite

KaPeGe - allgemein
QR-Code:
QR-Code
100 % PHP 5.4.45  
Zu meinem kleinen Sudelbuch Zu den Schüttelreimen Zur Kletterecke Zur Radelecke

Solaranlage beim Radfahren und Zelten

| Übersicht | | Die Mechanik | | Die Elektrik | | Die Innenseite des Deckels | | Position des Akkus | | Licht im Deckel | | Das Amperemeter | | Die fertige Kiste | | Bauteile-Liste | | Die leichte Alternative (nur 750 g) | | Solarfläche mit 10 Watt | | Solarfläche mit 30 Watt | | Meine Solarflächen im Vergleich | | Solarkiste mit 30 Watt | | Selbst gebauter Fahrradanhänger |


Solarkiste mit 30 Watt

Die Solarkiste

Die neue Kiste wiegt zwar so viel wie die alte, hat aber 90 Liter Volumen, statt 63 Liter. Beide Kisten passen natürlich auf meinen Monoporter, aber bei der neuen Kiste bekomme ich fürs gleiche Gewicht 43% mehr Inhalt und die fünffache Leistung der Solaranlage:

  Alte Kiste Neue Kiste 4 Ortlieb-Taschen Monoporter-Tasche
Leistung (Watt)/kg 0,75 3,75 0 0
Anteil des Leergewichts am Volumen
Tara (kg)/Volumen (l)
8 kg/63 l
12,7%
8 kg/90 l
8,8%
3,26 kg/160 l
2%
1,45 kg/80 l
1,8%
Mit Hängergewicht 21,8% 15,3% - 9%

Im Größenvergleich Im Größenvergleich
Sieht harmlos aus, aber die alte Kiste paßt in die neue rein!
In den Deckel habe ich Dichtgummi von Fensterdichtungen geklebt. Unter der Dusche hat die Kiste dichtgehalten, auch als ich direkt auf den Gummi geduscht hatte. Der Deckel
  Die Solarfläche ist mit kurzen Schloßschrauben befestigt. Schloßschrauben haben den Vorteil, daß sie keine scharfen Kanten haben.

Weiter geht's mit: Selbst gebauter Fahrradanhänger


Zurück zur vorigen Seite An den Seitenanfang Zur Hauptseite E-mail an: Peter Weiter zur nächsten Seite Navigation
© 1999-2017 bei KPG (www.kapege.de)
Bei Problemen mit der Seite hilft eine Mail an den Webmaster. Du bist seit 0 Minuten bei KaPeGe.

Ranking-Hits