Zur Hauptseite

KaPeGe - allgemein
QR-Code:
QR-Code
100 % PHP 5.4.45  
Zu meinem kleinen Sudelbuch Zu den Schüttelreimen Zur Kletterecke Zur Radelecke
|eigene Sprüche|   |sonst. Sprüche|   |Sprichwörter|   |Kino|   |Hamlet|   |Monologe|   |Witze|   |Rechtschreibung|   |Sprache|   |Redewendung|   |Doppeltgemoppelt|   |Schreibfehler|   |Buchstaben|   |Lösung|   |MS-Word|   |Lösung|   |Austria|  
Schritt zurück Zu meinem kleinen Sudelbuch Zur Hauptseite E-mail an: Peter Schritt vorwärts Navigation

NeuÄngste

Auch wenn man's immer wieder hört: *Ängste gibt es ebensowenig wie *Hünger oder *Dürste. Man kann zwar mehrmals (-fach) Hunger haben, oder auch auf verschiedene Sachen gleichzeitig; trotzdem werden keine *Hünger daraus!
So ist's auch mit der Angst. Man kann vor tausend Sachen gleichzeitig Angst haben, trotzdem stellt sich das Gefühl nicht mehrfach ein, man hat weiterhin einfach nur Angst. Auch wenn tausend Leute vor einer Million Sachen Angst haben, ist und bleibt es einfach nur Angst!
Das ist wie mit *Euros, die gibt's auch nicht - so wie *Zücker. Denn der Euro ist eine Zähleinheit, so wie der Meter. Es gibt auch keine *Meters oder *Kilogramms oder *Amperes oder *Volts oder ...
Gerüche dagegen gibt es, denn man man differenziert mehrere verschiedene Dinge gleichzeitig riechen.
In gewisser Weise gibt es auch auch Geschmäcker, wenn auch nur in der Redewendung: "Die Geschmäcker sind verschieden."

Der Unterschied zwischen "Standard", "Standart" und "Standarte"

Es gibt eine Standart, die ist der Standard: Mit beiden Beinen auf dem Boden stehen ist die Standard-Standart (Stand-Art: die Art, wie man steht; Standard: Norm, normal).
Es gibt auch die Standarte. Das ist eine Stange mit einem Wimpel obendran. Man man rammt sie neben sich im Boden ein. Das ist die Standardstandart der Standarte - die Standartenstandardstandart. Steckt man die Standarte schief in den Boden, ist das nicht mehr Standartes Standardstandart.

Der Unterschied zwischen "O" und "Oh"

Ist ganz einfach: Kein Komma, dann "O" ohne "H".
Bsp.: "O du fröhliche!"
"O Majestix unser Chef!"
"O ja!", "O weh!" usw.
Das ganze nennt sich Anruf und ist mehr eine Art von Ehrbezeugung.
 
Mit Komma, dann auch mit "H", also "Oh"
Bsp.: "Oh, da hab' ich mich wohl geirrt!"
"Oh, wie schön!"
Das "Oh" ist eher der Ausruf des Erstaunens.

Innovation

Innovation bedeutet: "Fortschritt, der vielen nützt."
Das Auto oder das Flugzeug, die Eisenbahn, der Computer: das sind Innovationen!
Das andere ist meistens leider nur Politikergeschwätz, oder, um's mit Sladko zu sagen: "Deppengeschwätz".
 
(Ein paar Beispiele zum Thema "Deppengeschwätz" - Sladko meinte die original Shakespeare-Zitate aus "Romeo und Julia" mit Leonardo Di Caprio. Leider dachte er, daß William Shakespeare der Regisseur von "Hamlet" sei.)

Die leidige Sache mit dem Apostroph

Schlechtes Beispiel von der Steuben-Parade, New York City, 2004: Franz' Stammtisch mit Rechtschreibfehler. Danke, Stefan!
O Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!

Habt Ihr sicher schon überall gelesen, ist aber trotzdem falsch! Auch "Sonja's Imbiß" und ähnliche Grausamkeiten machen's nicht besser.
Das Apostoph (Hochkomma) ersetzt nämlich nur den Buchstaben "E" oder ausgelassene Wortteile mit dem Buchstaben "E" - und sonst gar nix! (Es gibt ein paar Ausnahmen mit dem Buchstaben "i". Wer die kennt, bitte mailen!)

Danke, Peter B.! Hier der erste Apostroph mit "i": Die Kön'gin (Heinrich Heine, Der Hirtenknabe)
Und hier der zweite: "Es erben sich Gesetz und Rechte Wie eine ew'ge Krankheit fort, ..." (Goethe, Faust)
Und endlich der dritte: Zür'cher Bürger
 
Das Apostroph dient nicht zur Kennzeichnung des Genitivs, so wie es im Englischen nötig ist, um's vom Plural zu unterscheiden!
Richtig: "Franz' Stammtisch""Franzens Auto" (Hans' …, Max' …)
Richtig: "ist's recht so?""ist es recht so?"
Richtig: "ans Werk!""an das Werk" - kein "E" drin, kein Apostroph! (... ums Eck, ... ins Wasser, ...)
Richtig: "Sonjas Imbiß""der Sonja ihr Imbiß(laden)", "der Imbiß von Sonja" - mit Apostroph hieße es ja sonst *"Sonjaes Imbiß", was natürlich brutaler Quatsch ist!

Die Rechtschreibung kann so einfach sein, man muß es nur mal gesehen haben.

Das mit dem Apostroph ist übrigens keine dumme Angewohnheit unserer Tage, sondern der Fehler wird schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts gemacht. Aber nur weil dauernd was falsch gemacht wird, wird es dadurch ja noch lange nicht richtig, gelle?

Heißt der Text oben nicht "O Herr, schmeiss' Hirn vom Himmel"? – Nein, denn der Imperativ erlaubt das weglassen des 'E'. Doppel-S am Wortende gibt's nach der (alten) Rechtschreibung nicht, also mit 'ß'.

Der böse Bindestrich

Das Deutsche ist eine attributive Sprache; d.h. daß die Attribute den Wörtern vorangestellt sind. Also: hinten sind die Wörter, vorne die Attribute zu den Wörtern, nicht andersrum! (Siehe auch "Worte mit doppelter Bedeutung")
 
Die *Sauerstoffflasche wäre eine Stoffflasche die sauer ist. Gemeint ist jedoch eine Flasche, die Sauerstoff enthält. (Regel alter Rechtschreibung: Kommt nach drei gleichen Lauten ein Konsonant, schreibt man alle drei.)
 
Ein *Glühstrumpfhalter wäre ein glühender Strumpfhalter, gemeint ist jedoch der 'Glühstrumpf-Halter'. (In einer Gaslaterne gibt's sowas.)
Hierzu meinte ein Namensvetter: "Glühstrumpfhalter - Dessous, das jugendliche Hitzen wach werden läßt und zum Gas geben verleitet."
 
Ein *Stadtteilladen wäre ein Teilladen in einer Stadt, leider meinte hier jemand einen Stadtteil-Laden: ein Laden (Treffpunkt) für den Stadtteil. Zu bewundern in München in der Knorrstraße 45.
 
*Sauregurkenfabrik ist falsch, denn die Gurkenfabrik ist ja nicht sauer! Deshalb: 'Saure-Gurken-Fabrik'
 
Ebenso: *Höheretöchterschule Das Gegenteil davon wäre ja eine "niedere Knabenschule" - Richtig: 'Höhere-Töchter-Schule!
 
Der Saustall-Pfosten; ist mir neulich untergekommen.
 
Der Rote-Teppich-Händler ist jemand, der mit roten Teppichen handelt; der "rote Teppichhändler" ist ein Teppichändler der die Roten wählt.
 
Der 1.-April-Scherz ist ein Scherz zum Ersten April, dem Tag der Narren. - Ein "erster Aprilscherz" wäre irgendein beliebiger erster Scherz im Monat April.
Genauso die 1.-Mai-Krawalle.
 
Es gibt (bei der Volkshochschule) Malkurse. Auch 15 verschiedene. Es gibt auch Kurse, die 15-mal stattfinden.
Und damit gibt es 15 15-mal-Malkurse.
 
Winterreifentest: Ein Reifentest im Winter (falsch, unnötig und grausam, weil auch ohne Bindestrich richtig, wäre: Winter-Reifentest)
Winterreifen-Test: Ein Test von Winterreifen

|eigene Sprüche|   |sonst. Sprüche|   |Sprichwörter|   |Kino|   |Hamlet|   |Monologe|   |Witze|   |Rechtschreibung|   |Sprache|   |Redewendung|   |Doppeltgemoppelt|   |Schreibfehler|   |Buchstaben|   |Lösung|   |MS-Word|   |Lösung|   |Austria|  

Schritt zurück An den Seitenanfang Zur Hauptseite E-mail an: Peter Schritt vorwärts Navigation
© 1999-2017 bei KPG (www.kapege.de)
Bei Problemen mit der Seite hilft eine Mail an den Webmaster.
Du bist Besucher Nr. 773006 seit Start dieses Zählers. Du bist seit 0 Minuten bei KaPeGe.

Ranking-Hits